Ausbesserungsarbeiten am Glockenstuhl

Am 18. und 19. September 2018 wurde nach 39 Jahren der Unterbau und teilweise die Streben des Glockenstuhls ausgetauscht.

Die Eichenkonstruktion war Marode und die Standfestigkeit nicht mehr gewährleistet. Die Arbeiten wurden von Zimmermann Friedhelm Wald, unter Mithilfe von Erich Lang und Dietmar Klein durchgeführt. Jetzt kann unser Wahrzeichen wieder lupenrein dreimal am Tag läuten.

Text aus der Unzenberger Chronik:

Erstmalig wird die Dorfglocke von Unzenberg im Jahr 1864 in den Gemeindebüchern erwähnt.Die neue Bronzeglocke wurde im April 1980 montiert , die Glocke wiegt 95 kg und ist auf „Fis“ gestimmt.Die Glocke trägt die Aufschrift:
„Darum wachet! Denn keiner wisset weder Tag noch Stunde, in welcher der Menschensohn kommen wird. Unzenberg 1980“ Die alte ausgediente Stahlglocke hat im Eingangsraum des Gemeindehauses als gemeinschaftsverbindendes Symbol eine Bleibe erhalten.