Festwochenende vom 18. Juni - 20. Juni 2010
Die erste urkundliche Erwähnung Unzenbergs findet sich in einem Sponheimischen Zinsregister von 1310. Um überhaupt in dem sponheimischen Zinsregister aufgeführt zu sein, musste ein funktionierendes Gemeinwesen, das Steuern und Abgaben leisten konnte, schon länger existiert haben. Die drei Orte Unzenberg , Tombach und Göbenhausen , die heute zusammen die Gemeinde Unzenberg bilden, waren hier als Besitz des Klosters Ravengiersburg aufgeführt. 14 weitere Orte im Hunsrück wurden ebenfalls erwähnt, daraus resultiert die große Anzahl von Dorfjubiläen im Jahre 2010. Folgende Orte können ebenfalls eine 700-jährige Geschichte nachweisen: Heinzenbach, Hundheim, Keidelheim, Krastel, Leideneck, Maitzborn, Niederkostenz, Niederkumbd,Oppertshausen, Völkenroth , Todenroth, Ohlweiler, Hasselbach und Hollnich.

Festprogramm 700 Jahre Unzenberg
Mit einer Open-Air-Disco mit DJ Korte und dem Gastauftritt der Michael Jackson Dance Show auf der eigens dafür hergerichteten Freilichtbühne über den Kauerbach startete am Freitag, dem 18.Juni, das Jubiläumsfest für die große 700 Jahr Feier des Ortes Unzenberg. Am Samstag, dem 19.Juni, lud die Band "Las Vegas" abends in der Turnhalle zum Tanzen ein. Mit einem Ökumenischen Gottesdienst in der Turnhalle begann der Festsonntag um 09:30 Uhr. Danach erfolgte die Begrüßung der Festgäste durch den Schirmherrn und Verbandsbürgermeister Harald Rosenbaum und die Vorstellung der Ortsgemeinde durch den damaligen Ortsbürgermeister Hermann Lorenz. Um 11 Uhr öffneten dann die vielen Stände (70 Anmeldungen) und Attraktionen in den Straßen im Ortskern von Unzenberg. Von der guten alten Zeit bis zu Informationen zur aktuellen Technik der heutigen Zeit wurde an diesem Festtag alles gezeigt. Spezialitäten aus der Region servierten die einheimischen Vereine sowie kommerzielle Anbieter. Besonders viel Arbeit wurde von dem Festausschuss bei der Gestaltung des Programms auf der Freilichtbühne abverlangt, da fast im Viertelstundentakt Attraktion auf Attraktion folgten: Trachten-, Musik-, Tanz-, und Turngruppen wechselten sich auf der offenen Freilichtbühne ab - Alphornbläser, Kickboxer und die Sportkids kamen noch dazu. Am Nachmittag wurden dazu in der Turnhalle Unzenberg Theaterstücke aufgeführt. Wer sich das historische Dorffest lieber aus der Luft anschauen wollte, konnte sich das Spektakel bei einem 15 minütigen Hubschrauberflug, der auf dem Sportplatz startete, von oben im Gesamten ansehen.

Weitere Bilder...


Quelle: Vgl. "[700 Jahrfeier Unzenberg]", in: Rhein-Hunsrück-Zeitung, vom 21.06.2010