Photovoltaikanlagen der Ortsgemeinde
Auch im Sektor Solarenergie ist Unzenberg gut aufgestellt. Auf drei kommunalen Gebäuden (Gemeindehaus, Feuerwehrhaus und Raiffeisenlager) wurden großflächig Solaranlagen zur Stromgewinnung installiert.

In Unzenberg wurde versucht das enorme Potenzial regenerativer, grüner Energien weitesgehend bedacht auszuschöpfen. So soll beispielsweise trotzdem das Landschaftsbild bzw. allgemein die Umwelt gewahrt werden, denn Nachhaltigkeit hat in unserer Gemeinde einen hohen Stellenwert. Deshalb wurde im Jahr 2011 damit begonnen auf geeigneten kommunalen Gebäuden, also solchen die der Ortsgemeinde selbst gehören, Photovoltaikanlagen zu installieren. Montiert wurden die Anlagen von ARO Solartec, ein ortsansässiger Spezialist für Solarenergie. Aber auch im privaten Sektor sind auf geeigneten Dächern oft Solaranlagen zu finden, denn neben dem ökologischen Nutzen weiß auch der ökonomische Faktor zu überzeugen. Um eben genanntem Ziel der nachhaltigen Entwicklung unseres Dorfes gerecht zu werden hat sich die Ortsgemeinde erfolgreich gegen Photovoltaik-Freiflächenanlagen ausgesprochen, da diese erheblich das Landschaftsbild stören und gleichzeitig oft nur einigen wenigen dienen. Nachfolgend finden Sie Leistungsdaten zu den Photovoltaikanlagen der Ortsgemeinde.


Gemeindehaus
83 Solarmodule
16,19 kWp (Kilowatt-Peak) Anlagengröße
Installiert November 2011

Feuerwehrhaus
60 Solarmodule
12,29 kWp (Kilowatt-Peak) Anlagengröße
Installiert April 2012

Raiffeisenlager
72 Solarmodule
16,77 kWp (Kilowatt-Peak) Anlagengröße
Installiert April 2012