Schnecke legt Straßenbeleuchtung lahm
Ein Kurzschluss im Stromverteilerkasten "Auf dem Birkel" führte zu einem teilweisen Ausfall der Straßenbeleuchtung.

Der Schaden wurde am Samstag, dem 20. Juli 2013, gemeldet und noch am gleichen Tag behoben. Nachdem ein Techniker verständigt wurde konnte auch der Verursacher schnell durch seine schleimigen Spuren "am Tatort" identifiziert werden: Eine Schnecke, die mit ihrer etwas eigenwilligen Kriechstrecke die Elektronik des Stromverteilers lahmlegte. Der außergewöhnliche Zwischenfall wurde wahrscheinlich durch eine kleine Beschädigung des Gehäuses ermöglicht, durch welche es der Schnecke gelang in den Stromverteilerkasten einzudringen. Die lange Schleimspur mitten über die Elektronik führte zu einem Kurzschluss und wurde nicht nur der Straßenbeleuchtung, sondern auch der Schnecke letztendlich zum Verhängnis, denn die Schnecke selbst lies bei diesem Ausflug ihr Leben.